Direkt zum Inhalt

Common Reporting Standard (CRS)

Der Common Reporting Standard (CRS) ermöglicht Staaten einen automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten. Er stellt dabei einen weltweiten Ansatz zur regulatorischen und steuerlichen Compliance dar. Millionen Finanzkonten mit einem Gesamtwert von mehreren Trillionen Euros werden gemäss dem CRS zwischen rund 100 Ländern ausgetauscht. Wir bieten CRS Beratungsdienstleistungen an, aber führen auch Klassifizierungen durch oder übernehmen Sorgfalts- sowie Meldepflichten für unsere Kunden.

Was beinhaltet der Common Reporting Standard (CRS)?

Der Common Reporting Standard (CRS) wurde von der Organisation für die wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ins Leben gerufen. Er ist das Ergebnis einer fortwährenden Entwicklung des Informationsaustausches von steuerbezogenen Daten zwischen den Behörden verschiedener Jurisdiktionen. Ziel des Informationsaustausches ist es, eine korrekte Besteuerung von Einkommen und Vermögen sicherzustellen. Dabei dient der Informationsaustausch auch als effektives Mittel gegen Steuerhinterziehung. Der Common Reporting Standard umfasst den automatischen Informationsaustausch und ersetzt damit das Vorgängermodell des Informationsaustausches durch einen neuen und global dominierenden Standard. Ende 2019 hatten fast 100 Länder den CRS eingeführt. Weitere Jurisdiktionen werden in den nächsten Jahren folgen. Im Grundsatz basiert der CRS auf FATCA, mit dem Ziel eines jährlichen Datenaustausches zwischen Steuerbehörden. Die Steuerbehörden erhalten die hierzu notwendigen Daten von den Finanzinstituten. Obwohl der CRS auf einer OECD Vereinbarung basiert, müssen bei seiner Einführung dennoch eine Vielzahl an Details und spezifischen Faktoren beachtet werden. Hierfür ist eine frühzeitige Analyse der individuellen Situation durch unsere Steuerexperten, Juristen und Buchhaltungsspezialisten unerlässlich. Die sorgfältige rechtliche und steuerliche Planung basiert auf den von der Buchhaltung für CRS aufbereiteten Daten, die mit Hilfe von modernen Tools ausgetauscht werden. Eine solche Aufbereitung der Daten und eine gute Planung ist für eine rechtzeitige, kostengünstige und sachlich korrekte Übermittlung unerlässlich.

Der Common Reporting Standard (CRS) Prozess

Vom Common Reporting Standard (CRS) betroffene Finanzinstitute sind Einlageninstitute, Verwahrinstitute, Investmentunternehmen und spezifizierte Versicherungsgesellschaften. Diese Finanzinstitute müssen Informationen zu meldepflichtigen Konten an die lokale Steuerbehörde melden. Gemeldet werden müssen beispielsweise Zinsen, Dividenden, Kontostand-/wert, Veräusserungserlöse, aber auch andere Einkünfte aus finanziellen Vermögenswerten. Meldepflichtige Konten können sowohl von natürlichen Personen wie auch von juristischen Personen und Trusts gehalten werden. Die zuständige Steuerbehörde sendet die erhaltenen Daten zu den relevanten Partnerstaaten innerhalb des CRS Austausch-Netzwerkes.

Wer ist vom Common Reporting Standard (CRS) betroffen?

Der Common Reporting Standard (CRS) wurde eingeführt, um Steuertransparenz zu verbessern und gleichzeitig einen effizienten Prozess für die Steuerbehörden und Finanzinstitute zu schaffen. Um einen effizienten Austausch garantieren zu können, müssen Behörden den Standard in die lokale Gesetzgebung aufnehmen, die internationalen rechtlichen Rahmenbedingungen für den Austausch schaffen und die nötige technische Infrastruktur errichten. Auch die meldenden Finanzinstitute sind gefordert, da sie die teils länderspezifischen Sorgfalts- und Meldepflichten erfüllen müssen. KENDRIS kann Finanzinstitute dabei unterstützen.

Laden Sie den CRS Deadlines Guide kostenlos herunter, um zu wissen, welche Fristen anwendbar sind.

Unsere CRS Dienstleistungen

Wir können Sie bei der Erfüllung Ihrer CRS Pflichten mit den folgenden Leistungen unterstützen:

  • Klassifizierung: Gesellschaften, Trusts, Stiftungen oder Partnerschaften sind mögliche Rechtsträger gemäss CRS. KENDRIS kann Ihnen helfen, diese als Finanzinstitut, aktive oder passive NFE gemäss den anwendbaren CRS Normen zu klassifizieren.
  • CRS Impact Assessment: Zu unseren CRS Dienstleistungen zählen auch sogenannte CRS Impact Assessments, um Empfehlungen geben zu können falls Abhilfemassnahmen notwendig werden.
  • Sorgfaltspflichten/Due Diligence: Wir beraten unsere Kunden auch bezüglich der Einführung von Prozessen, um die CRS Sorgfaltspflichten zu erfüllen. Dabei geht es insbesondere um die Identifikation von meldepflichtigen Konten und der Informationen, die unter den verschiedenen Melderegimen gemeldet werden müssen.
  • Reporting: Wir kümmern uns für unsere Kunden auch um die rechtzeitige Einreichung der Meldungen bei den Steuerbehörden. Zu diesem Zweck verfügt KENDRIS über Schema-Vorlagen für mehr als 30 Jurisdiktionen und benützen eine sichere Melde-Software, welche in der Schweiz gehostet wird.
  • Anfragen von Steuerbehörden: Unser Team unterstützt die Kunden auch bei Anfragen der Steuerbehörden, indem wir die für die Beantwortung notwendigen Informationen aufbereiten.

Unsere Lösung für CRS-Meldungen: 

Hilfreiche CRS & FATCA links

CRS & FATCA Länder Reporting Leitfaden

Wenden Sie sich bei Fragen zum Thema CRS an unsere Spezialisten oder lesen Sie unseren Reporting Leitfaden (EN).

Christian Lyk

Partner, Chief Executive Officer (CEO)

Steuerberatung & Rechtsberatung
FATCA
Finanz und Banken

Direktor, Leiterin Regulatory & Compliance, Standortleiterin Zürich

Compliance
FATCA
Common Reporting Standard (CRS)
Finanz und Banken

Neuste Veröffentlichungen

1. Oktober 2018
Automatischer Informationsaustausch (AIA) erklärt: Was Sie über AEoI Reporting wissen müssen
22. Juli 2018
Anna Szkudlarek
KENDRIS offers a full spectrum of CRS and FATCA services starting from helping financial institutions with fulfilment of their regulatory due diligence obligations to successful, automated submission of the regulatory reports. This fact sheet focuses on our reporting solution to assist you in the preparation and submission of reports under FATCA and CRS. Our technical team of legal, tax and accounting experts supported by our software based solution will provide you with a bespoke service to meet your particular needs and reporting obligations in a timely, accurate and efficient manner.