Direkt zum Inhalt

Common Reporting Standard (CRS)

Der automatische Informationsaustausch über Finanzkonten ermöglicht es Staaten Informationen untereinander auszutauschen. Er stellt dabei einen weltweiten Ansatz zur regulatorischen und steuerlichen Compliance dar.

Der Common Reporting Standard (CRS) wurde von der Organisation für die wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ins Leben gerufen. Er ist das Ergebnis einer fortwährenden Entwicklung des Informationsaustausches über steuerbezogene Daten zwischen Regierungen untereinander. Ziel des Informationsaustausches ist es eine korrekte Besteuerung des Einkommens und Vermögens sicherzustellen. Dabei dient der Informationsaustausch auch als effektives Mittel gegen Steuerhinterziehung. Der Common Reporting Standard umfasst den automatischen Informationsaustausch und ersetzt damit das Vorgängermodell des Informationsaustausches durch einen neuen und global dominierenden Standard. 2016 oder 2017 führen neben der Schweiz mehr als 100 Länder den Common Reporting Standard RS ein. Im Grundsatz basiert der CRS auf FATCA, mit dem Ziel eines jährlichen Datenaustausches zwischen Steuerbehörden. Die Steuerbehörden erhalten die hierzu notwendigen Daten von den lokalen Finanzbehörden.

Obwohl der Common Reporting Standard auf einer OECD Vereinbarung basiert müssen bei seiner Einführung dennoch eine Vielzahl an Details und spezifischen Faktoren beachtet werden. Hierfür ist eine frühzeitige Analyse der individuellen Situation durch unsere Steuerexperten, Juristen und Buchhaltungsspezialisten unerlässlich. Die sorgfältige rechtliche und steuerliche Planung basiert auf den von der Buchhaltung für CRS aufbereiteten Daten, die mit Hilfe von modernen Tools austauscht werden. Eine solche Aufbereitung der Daten und eine gute Planung ist für eine rechtzeitige, kostengünstige und sachlich korrekte Übermittlung unerlässlich.

Wir können Sie bei der Erfüllung Ihrer Pflichten bei den folgenden Leistungen unterstützen:

  • Klassifikation von Gesellschaften für den Common Reporting Standard
  • CRS Analyse um Empfehlungen geben zu können falls Abhilfemassnahmen notwendig werden
  • Identifikation von meldepflichtigen Konten und Herausarbeiten von Informationen, die unter den entsprechenden Systemen gemeldet werden
  • Sorgfaltspflichtprozesse und Compliance-Programme: Unterstützung bei der Einführung
  • Rechtzeitige Übermittlung relevanter Daten zu den entsprechenden Steuerbehörden.

Bitte zögern Sie nicht, unsere Spezialisten zu kontaktieren.

Veranstaltungen

29. November 2018
08:45 17:30

International Estate Planning Summit 2018 (IFZ Conference)

Brasserie Lipp, Zürich
This «International Estate Planning Summit» is aimed at discussing and analyzing important aspects of international estate planning and tax transparency for a number of selected countries. The Summit will focus mainly on aspects that should be considered in tax and wealth planning for high net worth individuals and corporations from a multijurisdictional perspective.

Neuste Veröffentlichungen

1. Oktober 2018
Automatischer Informationsaustausch (AIA) erklärt: Was Sie über AEoI Reporting wissen müssen
22. Juli 2018
Anna Szkudlarek
KENDRIS offers a full spectrum of CRS and FATCA services starting from helping financial institutions with fulfilment of their regulatory due diligence obligations to successful, automated submission of the regulatory reports. This fact sheet focuses on our reporting solution to assist you in the preparation and submission of reports under FATCA and CRS. Our technical team of legal, tax and accounting experts supported by our software based solution will provide you with a bespoke service to meet your particular needs and reporting obligations in a timely, accurate and efficient manner.