Direkt zum Inhalt

Due Diligence

Eine Due Diligence Prüfung ist eine detaillierte Beurteilung eines Unternehmens vor der Unternehmensbewertung, sei es bei einer Übernahme oder in einer Nachfolgeregelung. Dabei wird das Unternehmen akribisch auf seine Ertragskraft sowie auf die Qualität der Mitarbeitenden geprüft. Nebst betriebswirtschaftlichen werden auch rechtliche und steuerliche Aspekte untersucht.

 

Ziel bei einer solchen Prüfung ist es, möglichst viele Informationen über Chancen und Risiken des Unternehmens zu erhalten. Letztendlich erleichtert eine Due Diligence Prüfung den Kaufentscheid und die Preisfindung. Der Umfang einer Due Diligence wird massgeblich von der beabsichtigten Übertragungsform geprägt. Wo nur bestimmte Aktiven eines Unternehmens übernommen werden (Asset Deal), sind lediglich die zu übernehmenden Vermögenswerte (z.B. Warenlager, Patente, usw.) einer detaillierten Prüfung zu unterziehen.


Hingegen werden bei einer Übernahme eines gesamten Unternehmens (Share Deal) sämtliche Aktiven und Passiven in den Prüfungsprozess miteinbezogen.


Das ist mit Kosten verbunden. Diese können optimiert werden, wenn die relevanten Unterlagen frühzeitig und vollständig zusammengestellt werden. Unsere Beraterinnen und Berater gehen Ihnen dazu gerne ein paar Tipps. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Dietiker Kevin

Partner, Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter Treuhand, Standortleiter Aarau

Finanz- & Rechnungswesen
Wirtschaftsberatung
Unternehmensnachfolge
Unternehmensbewertung
Automobil
Bau
Biotech
Chemie, Medizin und Pharma
Detail- und Grosshandel
Fertigung
Finanz und Banken
Gesundheitswesen
ICT
Immobilien
Maschinenbau
Öffentliche Verwaltung
Telekommunikation