Skip to main content

Immobilien: Beratung für Transaktionen

Immobilientransaktionen sind nicht nur aufgrund ihres Volumens mit Chancen und Risiken behaftet. Zusammen mit KENDRIS als Partner werden Ihre Investitionsentscheide sicher und professionell abgewickelt. Inländische und ausländische Investoren sollten im Vorfeld einer Immobilientransaktion alle rechtlichen Aspekte prüfen, um eine nachhaltige, renditebringende Investition zu tätigen.  
 

Lesen Sie in unserem vierteiligen Immobilienartikel, welche Grundüberlegungen im Vorfeld anzustellen sind und wie leicht der Traum von der Renditeperle zerplatzen kann.

Wir sind der Überzeugung, dass eine Analyse im Vorfeld, eine gut geplante Gestaltung und eine regelkonforme Abwicklung die wichtigsten Schritte auf dem Weg zum erfolgreichen Immobilien-Investment sind. Um Sie in jeder Phase begleiten zu können, bieten wir ein breites Spektrum an Dienstleitungen für eine erfolgreiche Immobilien-Investition an, die sich bedarfsgerecht auf Ihre geplanten Immobilien-Investments modular anpassen lassen.

Dienstleistungen im Immobilienbereich

  • Wertüberlegungen und Berechnungen
  • Prüfung von rechtlichen Voraussetzungen
  • Strukturierung der Transaktion
  • Due Dilligence (rechtlich, betriebswirtschaftlich, steuerlich)
  • Beratung zu Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich der direkten Steuern und Mehrwertsteuern
  • Beratung zu Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich transaktionsbasierter Steuern und Abgaben (Grundstückgewinnsteuer, Handänderungssteuer, Grundbuchabgabe etc.)
  • Unterstützung und Analyse von nachträglichen Zusatzinvestitionen (Abbrucharbeiten, Renovationen)
  • Periodische Überprüfung der Steuer- und Mehrwertsteuersituation

Ihre Vorteile mit KENDRIS

  • Eine betriebswirtschaftlich fundierte Beratung
  • Kosteneffiziente Umsetzung
  • Eine zielorientierte massgeschneiderte Beratung
  • Bedarfsgerechte Leistungserweiterung jederzeit möglich
  • Eine gesetzeskonforme Abwicklung
  • Rechtliche und steuerliche Sicherheit

Wir begleiten Sie vom Planungsprojekt bis zum Verkauf Ihres Investments in jedem Abschnitt. Unsere Fachexperten finden mit Ihnen zusammen die für Sie perfekte Lösung und unterstützen Sie punktuell dort, wo Sie es benötigen.

knapp_dieter_1080x1080_v1.jpg

Partner, Business Advisory & Outsourcing

Finance & Accounting
Automotive
Construction
Healthcare
Real estate
Blaettler Andreas

Partner, Head VAT & Customs

Tax & Legal Advice
Customs consulting & VAT
Automotive
Finance and Banking
Real estate

Events

7 March 2021 28 March 2021
11:00 14:00

Succession Law (Switzerland-China)

China University of Political Science and Law (CUPL), Peking (Online)
Gast Professur an der School of Foreign Studies der CUPL: Rechtsvergleichende Veranstaltung
23 April 2021
09:30 17:30

4. Schweizerisch-deutscher Testamentsvollstreckertag

Online Veranstaltung in Kooperation mit Fachseminare Fürstenberg
Co-Leitung des 4. Schweizerisch-deutschen Testamentsvollstreckertags (Veranstaltung des Vereins Successio und der Arbeitsgemeinschaft Testamentsvollstreckung und Vermögenssorge e.V.)

Latest Releases

15 December 2020
In der 15. Auflage wurde das Herausgebergremium verkleinert und der Teil Steuern gekürzt. Ge­blie­ben sind die Einkommens- und Vermögenssteuern aller Kantone und des Bundes (Kapitel A.) sowie die Nachbesteuerung in Erbfällen (Kapitel C.). Daneben werden nur noch die Erbschafts- und Schenkungssteuern behandelt, in Kapital B. auf kantonaler Ebene, in Kapitel D. die Doppelbesteuerungsabkommen und im Kapitel E. in anderen Ländern (internationaler Teil). Der Teil Recht wurde ausgebaut und weist zwei wesentliche Neuerungen auf: Zum einen wird China als neues Land aufge­nom­men, welches 2020 ein neues Erbrecht erhielt, und zum an­dern wird neben den bisherigen Abschnitten über die gesetzliche Erbfolge (1.), Verfügungs­be­schrän­kungen, ins­be­sondere durch Pflichtteile (2.) und den Kollisionsregeln für internationale Nachl­ässe (3.) neu ein Ab­schnitt über die güterrechtliche Auseinandersetzung (4.) aufgenom­men. Aus den aktuellen Angaben zur Gesetzgebung, Literatur und Rechtsprechung der Schweiz, ist die Revision des schweizerischen Erbrechts (Kapitel F.) hervorzuheben, dessen erste Etappe (Reduktion der Pflichtteile) 2022 in Kraft treten dürfte. In der Revision des Inter­na­t­io­nalen Erbrechts (Art. 86-96 IPRG) wurde 2020 ein Entwurf des Bundesrates vorgelegt