Direkt zum Inhalt

Post COVID: Business Update

29. Mai 2020
Lesezeit: 3 mins
Auch verfügbar in:
Christian Lyk

Partner, Chief Executive Officer (CEO)

Adrian Escher

Partner, Präsident des Verwaltungsrates

Die Welt öffnet allmählich ihre Tore. Auch hier in der Schweiz kehren wir langsam aber sicher zur Normalität zurück. Doch das frühere "Normal" ist nach Corona nicht mehr das gleiche "Normal". Diese aussergewöhnliche Situation hat viele von uns dazu veranlasst, bestehende Muster, Geschäftsprozesse und Lösungen zu überdenken und neu zu definieren. Wir freuen uns, Ihnen ein kurzes Update zu unserem neuen Tagesablauf, unseren neuen Prozessen und Dienstleistungen zu geben.

 

Wir sind in der glücklichen Lage, dass der Lockdown unser Geschäft kaum beeinträchtigt hat und wir unseren Aktivitäten wie gewohnt nachgehen konnten - nur diesmal nicht vom Büro, sondern von zu Hause aus oder mit streng geregeltem Bürozugang. Dadurch konnte das Risiko für unsere geschätzten Kundinnen und Kunden wie auch für unsere Mitarbeitenden und die Öffentlichkeit minimiert werden. Der Lockdown hat uns gezeigt: Dank signifikanten, kontinuierlichen Investitionen in unsere IT-Infrastruktur und den technologischen Möglichkeiten ist effizientes Arbeiten von zu Hause aus möglich und wird bis zu einem gewissen Grad beibehalten, wo dies notwendig und gewünscht ist.

 

Um die digitale Sicherheit zu gewährleisten, hat unsere IT-Abteilung mit Hochdruck an Lösungen gearbeitet, die den gewohnten Datenschutz bieten; vom digitalen Posteingang, d.h. der digitalen Verschlüsselung der physischen Post, bis hin zu sicheren digitalen Signaturen und Konferenzen. Dadurch können wir die hohen Standards der Datensicherheit aufrechterhalten und gleichzeitig noch effizienter arbeiten. Wir sind uns der IT-Sicherheitsrisiken bewusst, die durch die neue Realität von Homeoffice auf uns zugekommen sind. Deshalb haben wir frühzeitig geeignete Massnahmen ergriffen, um unsere Sicherheitsprotokolle für geschäftliche und finanzielle Aktivitäten weiter zu stärken.

 

Es ist seit langem Teil unserer Strategie, kontinuierlich in unsere IT zu investieren und Innovation, Prozessoptimierung, sicherheitstechnische Lösungen sowie vor allem digitale Plattformen für unsere Kundinnen und Kunden zu fördern. Im Hinblick auf COVID-19 hat sich dies ausgezahlt und wird sich langfristig auch weiterhin auszahlen. Unsere Kundinnen und Kunden konnten nach wie vor zu jeder Zeit und von jedem Ort einen sicheren Einblick in ihre Daten und Unterlagen erhalten. Mit eKENDRIS konsolidieren wir alle unsere digitalen Lösungen, sei es unsere Entity- und Wealth-Management-Lösung, die Buchhaltungsplattform eFinancials oder unsere Reporting-Lösung eInvestmentReporting. Auch in unserem Art Management wächst das digitale Datenmanagement-Tool ständig weiter und unsere Regulatory Experten verfolgen aufmerksam die laufenden Veränderungen in den Bereichen FATCA, CRS, MDR und DAC6.

 

Auf nationaler Ebene unterstützen wir in der Schweiz Firmenkunden und Unternehmerinnen und Unternehmer bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen, die sich auf das Geschäft und die Belegschaft auswirken, sei es bei Kurzarbeitsanträgen oder Unterstützung im gesamten Unternehmen. Die Krise hatte grosse Auswirkungen auf das Geschäft insgesamt und dessen Arbeitskräfte im Besonderen. International sehen wir einen wachsenden Bedarf an langfristigen und sicheren Lösungen für Vermögensplanung, Vermögensstrukturierung und Nachfolgeplanung. Angesichts des beschleunigten Digitalisierungsprozesses freuen wir uns, dieser Nachfrage mit unserer Innovationskraft gerecht zu werden.

 

Ebenso freuen wir uns darauf, Sie bei Unsicherheiten oder Fragen in allen Belangen zu unterstützen und Ihnen dabei behilflich zu sein, wieder auf Kurs zu kommen.